Freitag, 16. September 2011

Website-Relaunch für die AG Wasser

Die AG WASSER fördert Bestrebungen und Maßnahmen, die darauf gerichtet sind, die Reinheit der Grundwasservorkommen zu erhalten.Wie alt darf eine Website sein? Z MEDIA meint: So lange sie funktioniert, ist das Alter unerheblich. Funktionieren bezieht sich in diesem Zusammenhang sowohl auf die technische Funktionalität als auch die Bedienfreude und den Verwendungszweck auf Seiten der Anwender. Eine Website muss den wesentlichen Entwicklungen von Technologie, Design  und Konzept standhalten.

Die Internet-Präsenz der Arbeitsgemeinschaft Brandenburgische-Berliner Wasserver- und Abwasserentsorgungsunternehmen e.V. (AG WASSER) ist im Wesentlichen ein Bekanntmachungs- und Nachschlageportal mit geschütztem Zugang für die Mitglieder. Zu denen gehören alle wichtigen Betriebe der deutschen Hauptstadtregion aus dieser Branche. Neben der Veröffentlichung von  den üblichen öffentlichen Eckdaten werden auf dieser Plattform Veranstaltungen angekündigt und ausgewertet, Präsentationen hinterlegt und branchenwichtige Downloads vorgehalten. Der Pflegeaufwand ist daher eher moderat.

Die bisherige, von Z MEDIA projektierte und gepflegte Präsenz stammt aus dem Jahre 2003, arbeitet noch mit Frames, verzichtet im Wesentlichen auf Maßnahmen der Onsite-SEO und hat ein etwas altbackenes Layout. Aus technischer Sicht funktioniert sie jedoch tadellos. Dennoch tritt der Geschäftsführer Axel Swoboda an Z MEDIA heran und bittet um ein neues Konzept. Die neue Website soll:

  • ein frischeres Layout bekommen, das auf heute geltende Bildschirmgrößen angepasst ist,
  • die einfache Korrektur bestimmter Informationen, durch Mitarbeiter der AG Wasser ermöglichen und
  • den aktuellen technischen Grundregeln entsprechen.

Inhalte und Aufbau der Website sollen im wesentlichen gleich bleiben.

Zeitgemäßes Layout ohne Frames

Z MEDIA gestaltet ein zweispaltiges Layout mit Kopf- und Fußbereich und verzichtet dabei auf die Verwendung von Frames. Den öffentlichen Teil dieser Präsenz dominieren dabei Blau-Töne. In der breiten linken Spalte stehen die eigentlichen Inhalte, während die rechte Spalte aktuellen Service-Informationen vorbehalten ist. Dieser Bereich soll für die AG Wasser editierbar gestaltet werden.

Der Mitglieder-Bereich ist von Grüntönen geprägt. Bislang war es so, dass eingeloggten Mitglieder wegen der absolut identischen Farbgebung und umgebenden Strukturen (es hatte sich optisch nur der Hauptframe geändert) nicht immer bewusst war, in welchem Bereich sie sich gerade aufhielten. Die mehrspaltige Struktur wird zwar aufgegriffen, verfolgt aber ein anderes Konzept, da diese Seiten mit wenigen Ausnahmen strukturierte Linklisten beinhalten.

Öffentlicher und Migliederbereich der AG-Wasser-Website

Links öffentlicher Bereich in Blautönen, rechts Mitgliederbereich mit Grün

Einfache Navigation erleichtert Orientierung

Die Navigation durch die Website erfolgt über den horizontalen Menübalken mit Klappmenüs im Seitenkopf. Aufgrund der einfachen Struktur kann auf weitere Unternavigationen verzichtet werden. Es gibt eine Top-Navigation zu einigen Standardbereichen (Home, Kontakt, Impressum), die traditionell ganz oben im Seitenkopf platziert ist. Im Footer werden sämtliche Links noch einmal aufgegriffen. Externe Links sind auf einer speziellen Inhaltsseite zusammengefasst. Social Links sind ausdrücklich nicht erwünscht.

Die gesamte Website ist per CSS formatiert. Somit lassen sich globale Änderungen auf einfachem Wege herbeiführen und die Chance, Elemente zu vergessen, ist auf ein Minimum reduziert.

Externe Textdatei für Content Management

Den Wunsch der Geschäftsführung, kleinere Änderungen im Bereich News, Veranstaltungsbekanntgabe und Downloads selbst vornehmen zu können, löst Z MEDIA eher unkonventionell. Für das Einarbeiten in ein CMS besteht keine Zeit, zusätzliche Kosten sind ebenfalls nicht wünschenswert. Daher schreibt Z MEDIA eine Textdatei mit einem Datengerüst, dessen Inhalte nach Belieben durch die AG Wasser mit Office-Computerwissen und PC-Bordmitteln verändert werden können. Diese Daten werden per JavaScript in die Website eingesteuert. Zudem verfasst Z MEDIA eine kleine Arbeitsanweisung, die jedem Mitarbeiter die Vorgehensweise beschreibt. Die Textdatei wird per FTP dann an einen definierten Ort hochgeladen. Das ist aus Programmierersicht gewiss nicht die eleganteste Lösung, aber für den aktuellen Einsatzzweck eine der praktikabelsten.

Die großen Änderungen wie beispielsweise das Produzieren und Einbinden von neuen Grafiken und Inhalten bleibt auch weiterhin Aufgabe der Agentur.

Z MEDIA hebt die Internet-Präsenz der AG Wasser damit auf ein neues Niveau. Sie hat eine moderne Anmutung, entspricht den aktuellen technischen Basisstandards und ist auf spezielle Kundenwünsche zugeschnitten. Die AG Wasser hat nun wieder ein modernes Werkzeug für die Information ihrer Mitglieder und Kunden im Netz.

Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter:

   |